Geschrieben am

Müssen Autoreifen beim Lagern hängen?

Seitdem es nun auch bei uns in Deutschland die Winterreifenpflicht gibt, ist der Radwechsel für viele Kraftfahrer im Frühling und im Herbst zum Muss geworden. Doch wie wird nun der Reifensatz, der nicht benötigt wird, richtig gelagert?

Wer sich für die Winterreifen entscheidet, der sollte auch das Geld für einen Satz Felgen ausgeben. So können die Pneus nur einmal montiert und anschließend optimal gelagert werden. Die UV-Strahlen der Sonne sind das blanke Gift für unsere Reifen. Deshalb lagert der gute Kraftfahrer die Räder dunkel und trocken. Wer die Räder einfach übereinanderlegt, der riskiert in feuchten Garagen und Kellern Reifenschäden durch Fäulnis und Moder. Spezielle Felgenbäume oder Radhalter für die Wandmontage garantieren eine Luftzirkulation und so eine ideale Lagerung. Viele Kfz-Werkstätten bieten die richtige Reifenlagerung als zusätzlichen Service an.

Wenn die Reifen auf den Felgen sind, ist es am besten, sie (wie am Auto) an den Felgen aufzuhängen. Aber auch stapeln ist okay, insofern sie so nicht die nächsten 20 Jahre liegen (Gummi altert bei Kontakt und Druck etwas schneller). Wenn Autoreifen ohne Felgen sind, sollte man sie nur stapeln; da wenn sie solange hängen würden, in einigen Jahren keine runden, sondern eiförmige Reifen wären. Hängen spart bei Ihnen in der Regel auch am meisten Platz.

Die Einlagerung der Reifen ist auch ein günstiger Zeitpunkt für die Kontrolle der Räder. Für Winterreifen gilt ebenfalls die Mindestprofiltiefe der Straßenverkehrsordnung von 1,6 mm. Allerdings können die Winterpneus ihre volle Leistung nur entfalten, wenn sie noch ein Profil von 3 bis 4 mm haben. Deshalb heißt es, jetzt die Tiefe messen und im August oder spätestens September gegebenenfalls neue Reifen kaufen. Wer seine Räder noch besonders pflegen möchte, der achtet auf den richtigen Innendruck und entfernt alle kleinen Steinchen aus den Laufflächen.

Ein Beispiel für die einfache und platzsparende Lagerung von Reifen bietet pneufox.de

Reifenlagerung Pneufox
Bildquelle: pneufox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.